polaroidsnn

Glückstal 2019

like us on facebook

like us on facebook

Glückstal 2019

Qualifikationsstufe D1 und anderes aus 2014

MT_IGNOREIm Spätsommer 2014 rauchten Samstagvormittags in Mutscheid die Köpfe..... Unter der Leitung von Kreisdirigent Walter Link fand im Pfarrheim und Probenraum des Blasorchester St.Cäcilia Mutscheid ein D1-Lehrgang mit den zugehörigen Abschlussprüfungen statt.

Der D1-Lehrgang vermittelt die Grundkenntnisse, die für eine erfolgreiche Mitwirkung im Blasorchester notwendig sind. Die abschließenden Prüfungen, die sowohl schriftlich als auch praktisch zu absolvieren sind, forderten die Teilnehmer nicht nur rein übetechnisch heraus, sondern zerrten auch an ihren Nervenkostümen. Alle Teilnehmer, die sich aus 18 Mitgliedern des Blasorchesters St. Cäcilia Mutscheid und einigen Mitgliedern benachbarter Vereine zusammensetzten, haben die Prüfungen erfolgreich bestanden. „Wir hatten eine schöne und interessante Zeit, die am Ende etwas stressig war. Aber wir haben viel gelernt und viel Spaß gehabt", so das Fazit nach der Prüfung. Viele der Teilnehmer sind trotz aller Anstrengungen an weiterführenden Lehrgängen interessiert.

MT_IGNOREIhre neu erlernten Kenntnisse und Fähigkeiten konnten die Mitglieder am Sonntag, 5.10.2015 sofort bei ihrem Konzert zur Landesgartenschau in Zülpich in die Tat umsetzen. Bereits zum zweiten Mal waren die Mitglieder bestellt – dieses Mal sollte das Konzert auf der Seebühne den besonderen Höhepunkt des musikalischen Jahres darstellen. Obwohl Petrus es nicht so gut meinte, spielten die Musiker mit gewohnt guter Laune ihr vielseitiges Programm. Dieses zweistündige Programm hatte zuvor Dirigent Ulrich Launhardt zusammengestellt und über den Sommer geprobt. Für den Vorsitzenden des Blasorchesters St. Cäcilia Mutscheid, Peter Hien, war es eine besondere Ehre, den Vorsitzenden des Kreisverbandes des Volksmusikerbundes Herrn Günter Schramm begrüßen zu können. Dieser nahm die Ehrung von Vereinsmitglied Herrn Peter Lethert für dessen 50-jährige Mitgliedschaft im Blasorchester vor. Gleichzeitig wies Schramm auf die Bedeutung des Ehrenamtes und des Engagements in Vereinen hin. Er betonte, dass eine langjährige Mitgliedschaft mit viel Arbeit und Einsatz verbunden sei, aber gleichzeitig auch viele Freundschaften und Anerkennung bedeute.

MT_IGNOREViel Freude hatten die Mitglieder auch am Vortag. Nach einem reichhaltigen Frühstück bei Vereinswirt Manfred Prinz starteten die aktiven und inaktiven Mitglieder des Blasorchesters St.Cäcilia Mutscheid ihre traditionelle Wanderung durch die Mutscheider Gemeinde. Bei herrlichem Oktoberwetter ging es von Mutscheid aus nach Harscheid, mit einem Zwischenstopp bei Kaffee und Kuchen in Odesheim. 70 Teilnehmer aller Altersstufen genossen bei bester Laune die Aussicht auf den Höhen zwischen Rupperath und Harscheid. Im alten Wasserwerk von Harscheid fand der Ausflug seinen gemütlichen Abschluss bei gutem Essen und fröhlichem Gesang.

 

 

Für diejenigen die auch nach dieser Wanderung noch nicht genug hatten ging es am Folgesamstag von Adenau nach Langenfeld als Prozessionsbegleitung zum Heiligen Jodokus. Schon über Jahre hinweg ist es zu einer Vereins- und Landesgrenzenden schönen Tradition geworden, dass sich interessierte Musiker der Vereine Mutscheid, Hümmel und Rupperath zusammenschließen um den Pilgern (dieses Jahr knapp 100) den gut 25km langen Fußmarsch zu verschönern. Der Einzug in die Wallfahrtskirche in Langenfeld bei Mayen, zusammen mit dem örtlichen Blasorchester stellt den Höhepunkt dieses anstrengenden Samstags dar.

MT_IGNORE

Nach so viel angenehmer Abwechslung widmete man sich dem Proben neuer Stücke mit großem Elan, aber auch die Vorbereitungen auf die Weihnachtszeit standen auf dem Programm, denn am Sonntag, 14.12.2014 wurde der Verein wieder für den Weihnachtsmarkt nach Bitburg engagiert. Am Tag zuvor konnten Sie den Adventsklängen auf dem Weihnachtsmarkt in Bad Münstereifel sowie abends beim Mutscheider Budenzauber zuhören.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok